Treasure Box Aufbewahrung Schönbuch

347,05

Beschreibung

Für Privatsammlungen. Sie ist ein Schatzkästchen für besondere Schätze – die Treasure Box aus Massivholz. Das Objekt in naturbelassener Esche tritt optisch in den Hintergrund damit auch die kleinsten Lieblingsstücke darin zum Blickfang werden können. Ob an der Wand befestigt oder aufgestellt ob als Solist oder im Team von jedem Sammelkästchen geht eine berührende Wärme aus. Denn mit den verschiedenen Einteilungen bietet es viele Ausstellungsflächen für Dinge die den Besitzern besonders am Herzen liegen. Für Privatausstellungen. Der Sammelkasten TREASURE BOX aus Massivholz ist ein dekoratives Schaufenster für persönliche Lieblingsstücke. Damit auch die kleinsten von ihnen zum Blickfang werden zeigt sich der Setzkasten dezent in naturbelassener Esche. Es gibt 2 Varianten mit 6 oder 7 Fächern. Die Kästen werden in den Werkstätten des Domenikus-Ringeisen-Werks im Kloster Maria Bildhausen von Menschen mit Behinderung in Handarbeit gefertigt. Zum Aufstellen oder Aufhängen (Montagematerial beiliegend) dabei bleibt ein kleiner Abstand zur Wand was den Kasten optisch schweben lässt. In jedem Fall der schönste Platz für kleine Dinge die den Besitzern besonders am Herzen liegen: das Traumauto in Miniaturausgabe Muscheln vom Südseeurlaub besondere Schmuckstücke oder die geliebte Sammlung Comicfiguren aus der Kindheit. Zeitreisen inklusive.Vom Stift bis zum Stadtbus – das Werk des Briten James Irvine ist gekennzeichnet von funktionsorientierter Klarheit und beeindruckender Vielseitigkeit. Nach seinem Diplom am Royal College of Art in London zieht er nach Mailand und ist dort von 1984 bis 1992 Design Consultant im Olivetti Design Studio. Parallel dazu entwickelt er eigene Projekte und gründet 1988 das Studio Irvine. Von 1993 bis 1997 arbeitet er als Partner im Team von Sottsass Associati. James Irvine bekommt zahlreiche Auszeichnungen u. a. wird er 2004 in London zum Royal Designer for Industry gewählt und erhält 2007 den Ehrendoktor in Design von der Kingston University. Die Liste seiner international renommierten Kunden ist lang in Hannover gestaltet er anlässlich der Expo 2000 einen Mercedes-Benz-Citaro-Stadtbus. Seit seinem Tod 2013 wird das Studio Irvine von seiner Partnerin Marialaura Rossiello Irvine erfolgreich weitergeführt. Mit dem kleinen Sammelkästchen TREASURE BOX erinnert Schönbuch an den Designer.